weitere Texte   (2)

 

 

 


Bei Risiken und Nebenwirkungen essen Sie die Packungsbeilage

und erschlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

 

 

aus einem Fernsehfilm

Am Gœlde hängt, zum Gœlde drängt ..................                                                     

....an den Zahlen sind sie aufgehenkt (und sei es ein Quintilliardstel).                         

 

 

frei nach J.W.v.Goethe

Gerhard P.

Eine Bessere Welt, die auf UnRecht aufgebaut ist, kann und wird es nicht geben,

auch und gerade dann nicht, wenn es sich um spirituelles UnRecht handelt.                 

 

Gerhard P.

 

Ich spüre immer mehr, dass die größte Krise unserer Zeit spiritueller Art ist

und wir Orte benötigen, wo Menschen noch stärker im Geiste wachsen können

und in der Lage sind, die emotionalen Konflikte in ihre spirituelle Entwicklung

zu integrieren.                        

 

 

 

 

Henri Nouwen

Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen,

die in mir sind und was weiß ich von Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen

würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle,

wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir

Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich (…) stehen, wie vor dem

Eingang zur Hölle.                                      

 

 

 

 

 

 

Franz Kafka  

Großes muß auch mit großem Geiste beurteilt werden;

sonst wird der Fehler, welcher der unsrige ist, als Fehler jener Dinge erscheinen.         

 

 

Seneca

Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein,

sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.        

 

 

Matthäus 15, 11

Es gibt keinen größeren Fehler in den geistlichen Dingen,

als die anderen nach einem selbst leiten zu wollen..                                                   

 

 

Ignatius von Loyola

Für jeden Papst würden zur Reform der Welt nur drei Dinge notwendig sein und genügen:

die Reform der eigenen Person, die Reform seines Hauses,

die Reform des römischen Hofes und der Stadt Rom.

 

 

 

 

Ignatius von Loyola

Dies sei die erste Regel für das, was zu tun ist:
Vertraue so auf Gott, als hinge der Erfolg der Dinge ganz von dir, nichts von Gott ab;
wende ihnen jedoch so alle Mühe zu, als werdest du nichts, Gott allein alles tun.
Wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde,

wenn sie sich der Führung der Gnade rückhaltlos übergäben.                                      

 

 

 

 

 

Ignatius von Loyola

Wenn Frauen zu sehr lieben, dann ist es keine Liebe …………….              

Wenn Frauen der bessere Jesus sein wollen, ....................

Wenn Frauen zu sehr manipulieren, ………………….

 

……………und Männer (oder solche die sich dafür halten)  das Kasperle spielen wollensollendürfenmöchten

 

Wenn Frauen zu sehr lügen, .....................

 

……………und ‚Männer’ immer noch der Mama hinterherlaufen, …………………..

 

 

Wenn Frauen zu sehr hassen, ist es sowieso keine Liebe………..                                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerhard P.

Und hüte dich vor den Guten und Gerechten!

Sie kreuzigen gerne die, welche ihre eigene Tugend erfinden - sie hassen den Einsamen.  

Und noch mehr hüte dich vor den Schlechten und Ungerechten,

die sich für gut und gerecht halten.                            

 

 

Friedrich Nietzsche

 

Gerhard P.

Wer sagte, daß Gott gut sei, der täte ihm ebenso unrecht, als wer die Sonne schwarz hieße.                         

 

Meister Eckhart

Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat - und wogegen er seine Jünger kämpfen lehrte.            

 

Friedrich Nietzsche

Wenn die Erde verheizt wird, wird es auf der Erde heiß.                                                                                

 

Gerhard P.

Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe.                   

 

Konfuzius 

(gefunden unter bergwaldprojekt)

Die großen ewigen Wahrheiten lassen sich nicht durch menschliche Worte mitteilen;

vielmehr wählen sie das Schweigen als Brücke zwischen den Seelen.                         

 

Khalil Gibran

Reden ist Entweihung, Schweigen ist Irreführung. Jenseits von Schweigen und Reden

führt ein Weg hinauf, doch mein Mund ist nicht groß genug, um ihn euch zu weisen.                                                                      

 

 

I-tuan

Wenn du Zen erfassen möchtest, musst du dich mit fragenden Zweifel nach innen wenden

und es mit aller Eindringlichkeit erforschen.

Ist dein fragender Zweifel tief genug, so erscheint die transzendente Weisheit.                                                 

 

 

 

Foyan

Der Umgang mit 'Gefängniswärtern' begünstigt keine gesunde spirituelle Entwicklung.                                       

 

woherauchimmer

Güte in den Worten erzeugt Vertrauen,

Güte beim Denken erzeugt Tiefe,

Güte beim Veschenken erzeugt Liebe.               

 

 

 

Laotse

Jeder Kanon von Dogmen und Glaubenslehren kommt mit einer Reihe von Ritualen,

einer Reihe von Zwängen, die den Geist binden und den Menschen vom Menschen trennen.

 

 

 

Krishnamurti

Die perfideste Art einer Sache zu schaden ist, sie absichtlich mit fehlerhaften Gründen verteidigen.

                                                                                                                                     

 

Friedrich Nietzsche

Löse dich von allen mentalen Objekten, unterbinde alle Gedanken:

Lass weder gute noch schlechte Gedanken in deinen Geist vordringen

und beschäftige dich weder mit buddhistischen Lehren noch mit weltlichen Phänomenen.      

 

 

 

 

Huaitang

Als das Dach leck war, bat ein Zen-Meister zwei Mönche, etwas zu bringen, um das Wasser

aufzufangen. Der eine brachte einen Eimer, der andere einen Korb. Der erste wurde ernstlich

gerügt, der zweite hoch gepriesen.
                                                                                                                                       

 

 

 

Zen-Parabel

Wenn es einer erreicht hat, dann verbringt er seine Tage im Einklang mit dem Gewöhnlichen.

Solange man aber noch nicht soweit ist, darf man auf keinen Fall so tun als ob.                     

 

 

 

Yunmen

Es ist die Wahrheit, die eine neue Gesellschaft hervorbringen wird, nicht die Kommunisten,

die Christen, die Hindus, die Buddhisten oder die Muslime.  

 

 

 

Krishnamurti

Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!   

 

Erich Kästner

Die schlimmsten Fehler macht man in der Absicht, Fehler wieder gut zu machen.                    

 

Jean Paul

Stirb, während du lebst, und sei vollkommen tot. Dann tue, was immer Du willst – alles ist gut. 

 

Shido Bunan

Schönheit ist jener Zustand, in dem der Geist in der Leidenschaft der Einfachheit

den Mittelpunkt des Selbst verlassen hat.                                                                              

 

 

Krishnamurti

Wenn ihr versucht, die Umwelt auszuschalten, bevor ihr das begriffliche Denken aufgegeben habt,

werdet ihr keinen Erfolg haben; ihr werdet vielmehr ihre Macht stärken, euch abzulenken.          

 

 

Huang Po

Ich liebe den Wald. In den Städten ist schlecht zu leben: da gibt es zu viele der Brünstigen.      

 

Friedrich Nietzsche

Preise nicht dein eigenes Wissen und verkleinere nicht die Fähigkeiten anderer.                        

 

Hui Hai

Macht euch frei von allem, was ihr in euch oder außerhalb findet - Religion, Tradition und

Gesellschaft - , denn nur dann werdet ihr Befreiung finden. Seid ihr nicht in die Dinge verstrickt,

so gelangt ihr ungehindert zur Selbstständigkeit.                                                                                           

 

 

 

Lin-chi

Wenn du durchbrichst, kann niemand dich mehr festnageln und niemand dich zurückrufen.         

 

 

Ying-an 

Lasst nur das Denken zu Ruhe kommen, und sucht nicht mehr im Außen. Was sich euch

darbietet, dem wendet eure Aufmerksamkeit zu; vertraut dem, was gerade wirkt in euch,

und es wird nichts mehr geben, worum ihr euch zu sorgen hättet.

 

 

Linji

Allgemeine Begriffe und großer Dünkel sind immer auf dem Wege, großes Unheil anzurichten.

 

J. W. von Goethe,

Wilhelm Meisters Wanderjahre

 

Nach unserem Rat bleibe jeder auf dem eingeschlagenen Wege und lasse sich ja nicht durch

Autorität imponieren, durch allgemeine Übereinstimmung  bedrängen und durch Mode hinreißen.                         

 

 

Johann Wolfgang von Goethe,

Maximen und Reflexionen

Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, bei Gruppen, Völkern, Parteien und Zeiten die Regel.

Friedrich Nietzsche

Niemand ist für seine Taten verantwortlich, niemand für sein Wesen;

richten ist soviel als ungerecht sein.                                                                                      

 

 

Friedrich Nietzsche

Wenn alles Innere wie Äußere, Körperliche wie Geistige aufgegeben wird, wenn, wie in der Leere,

keine Bindungen zurück bleiben, wenn jede Handlung allein von Ort und Umständen diktiert wird,

wenn Subjekt und Objekt vergessen sind – das ist die höchste Form des Loslassens.                                                                    

 

 

 

Huang-Po

Gott ist kein Mülleimer.                                                                                                          

 

 

Gerhard P.

Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem

beherrscht wird.

                                                                                                                                            

 

Khalil Gibran

Die ganze Welt ist nichts anderes als du selbst.                                                                      

 

Xuefeng

Erst wenn der Verstand König und das Herz Priester ist, wird diese Welt gesunden.                    

 

Khalil Gibran

Eine durch Gewalt erworbene Sache kann nur durch Gewalt erhalten werden,

eine durch Wahrheit erworbene Sache hingegen kann nur durch die Wahrheit erhalten werden.    

 

Mahatma Ghandi

 

Jesus der Nazarener hat Euch wie Lämmer unter die Wölfe geschickt!

Welche Lehre heißt Euch, wie Wölfe unter Lämmern zu leben?                                                 

 

 

Khalil Gibran

Seit neunzehn Jahrhunderten betet die Menschheit in der Person Jesu die Schwachheit an.

Jesus aber war stark; doch sie verstehen die wirkliche Stärke nicht.                                           

 

 

Khalil Gibran

Meditation bedeutet, bei allem, was man tut, völlig aufmerksam zu sein – beispielsweise

darauf zu achten, wie man mit jemandem spricht, wie man geht, was man denkt.                        

 

 

Krishnamurti

Mit der Furcht fängt die Sklaverei an, aber auch mit Zutrauen und Sorglosigkeit.                          

 

Johann Gottfried Seume

Und wer seinen Lebenswandel durch die Sittenlehre begrenzt,

sperrt seinen Singvogel in einen Käfig.                                                                                      

 

 

Khalil Gibran

Was immer du erwirbst, erwirbst du nur in der Stille,

und göttlich ist nur, was im Schweigen geworden ist.                                                                 

 

 

Sören Kierkegaard

Leben ist beständiges Suchen und Gesuchtwerden. Solange wir atmen, streben wir nach neuen Ufern,

nach einem Hafen der Geborgenheit, nach Glück, Erfüllung, Frieden oder Vollkommenheit. Wenige

Menschen nur sind sich dessen bewusst, dass diese neuen Ufer nicht in, sondern nur jenseits dieser

Welt zu finden, Sinn und Glück unseres Lebens nicht im schillernden Glanz der Sinnenwelt, sondern

nur aus dem ewigen Grund allen Seins zu schöpfen sind.                                                            

 

 

 

 

 

H.E.B. 

Man ist an Besitz gebunden, an eine Person gebunden, an einen Glauben gebunden,

einem Dogma, Christus, Buddha verbunden. Ist das Liebe?                                                          

 

 

Krishnamurti

Wer schützt den Menschen, als Individuum, vor der Religionsfreiheit?                                            

 

Gerhard P.

Was immer Du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!                                           

 

 

J.W.v.Goethe

In Wirklichkeit ist der andere Mensch dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper.            

 

 

Khalil Gibran

Eine Erde, auf der die Dornen die Blüten ersticken, ist nicht wert, bewohnt zu werden.                     

                                                                                                                                                  

 

Khalil Gibran

Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich ist,

die Idee zu entdecken, für die ich leben und sterben will.                                                                

 

 

Sören Kirkegard

Übe dich im Nichtstun, und alles wendet sich zum Guten.                                                               

 

 

Lao-Tse

Alle Erscheinungsformen sind Wahn und ohne Wirklichkeit.

Buddhas und Geschöpfe sind Spiegelbildern im Wasser gleich.                                                       

                        

 

 

Yoka Daishi

Noch größer als der liebend Schaffende ist,  wer mitten im Tun das Lassen lernt. (…)

In solchem Tun durch Nicht-Tun wirkt nicht mehr das Ich, sondern Gott.                                           

 

 

 

Ramakrishna

Wird die Grenze des Leidens überschritten, gerät die unerschütterlichste Tugend auf Abwege.            

 

 

Victor Hugo

Wenn in einer Beziehung Unordnung herrscht, fehlt die Liebe,

und diese Unordnung herrscht da, wo man sich anpasst.                                                                   

 

 

 

Krishnamurti

Unsere Visionen sind das Ergebnis von Konditionierungen – der religiösen wie der nicht religiösen.    

 

  

Krishnamurti

Denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz.                                                                                

 

Lukas 12,34

Wenn A für Erfolg steht, gilt die Formel:  A = X + Y + Z.

X ist Arbeit,  Y ist Muße und  Z heißt Mund halten.                                                                           

 

 

 

Albert Einstein

Religion ist die Auflösung des „Ich“ und ein Handeln, das dieser Stille entspringt.

Ein solches Leben ist ein sinnvolles, ein heiliges Leben.                                                                    

 

 

Krishnamurti

Selbst wenn Du alle Winkel des Universums aufsuchst, wirst Du doch keinem Wesen begegnen,
das mehr Herzensgüte verdient hätte als Du selbst.                                                                           

 

 

Buddha Siddhartha Gautama

Der Mangel an Selbsterkenntnis ist die Essenz der Ignoranz, und das führt zu diesem

unermesslichen Leiden, das überall in der Welt ist.                                                                            

 

 

 

Krishnamurti

Es ist nichts trauriger anzusehen, als das unvermittelte Streben ins Unbedingte

in dieser durchaus bedingten Welt.                                                                                                   

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

In schwarzer Nacht, auf schwarzem Stein, eine schwarze Ameise.   Gott sieht sie.                              

 

Afrikanisches Sprichwort

Der Durst der Seele ist qualvoller als der Durst, der sich mit Getränken stillen lässt,

und die Angst der Seele ist qualvoller als die Sorge um die Sicherheit des Leibes.                                

 

 

Khalil Gibran

Selbstdisziplin ist nur da, wo keine Intelligenz ist. Wo Intelligenz ist, da ist Verstehen,

frei von Einflüssen, von Kontrolle und Herrschaft.                                                                                  

 

 

Krishnamurti

Wenn Sie versuchen zu meditieren, ohne Ordnung in Ihrem Leben geschaffen zu haben,

werden Sie in die Falle der Illusionen tappen.                                                                                       

 

 

 

Krishnamurti

Ich lehre euch nicht zu geben, sondern zu empfangen, nicht Verzicht, sondern Erfüllung,

nicht nachgeben, sondern Vestehen, mit einem Lächeln auf den Lippen.                                                

 

 

 

Khalil Gibran

Je mehr du gibst, um so mehr wächst du. Es muss aber einer da sein, der empfangen kann.                 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

Wenn ihr das Wahre Wesen klar erkennt, so gibt es weder menschliches Bewusstsein noch Dinge

und im gleichen Augenblick werden höllische Werke ausgelöscht.                                                        

 

 

 

Yoka

Wenn du verblendet und voller Zweifel bist, helfen selbst tausend heilige Schriften dem nicht ab.

Hast du aber das Begreifen verwirklicht, so ist ein Wort schon zu viel.                                                   

 

 

Fen-yang

nimm din selbes wahr.                                                                                                                       

 

Meister Eckhart

 

Dichtung ist keine Meinung, die man äußert. Es ist ein Gesang, der

sich aus einer blutenden Wunde oder einem lächelnden Mund erhebt.                                                                                                   

 

 

Khalil Gibran

Du sollst ihn (Gott) lieben wie er ist: ein Nichtgott, ein Nichtgeist, eine Nichtperson, ein Nichtbild.           

 

Meister Eckhart

Ich will in Gleichnissen reden, nur in Gleichnissen will ich aufdecken,

was seit der Erschaffung der Welt verborgen war.                                                                                 

 

 

Bibelzitat

 

Wenn sich zweie lieben sollen, braucht man sie nur zu scheiden.                                                            

 

 

J. W. v. Goethe

Das Lied, das ruhig im Herzen einer Mutter liegt, singt auf den Lippen ihres Kindes                                  

 

 

Khalil Gibran

Jedes Verbot verschlechtert den Charakter bei denen,

die sich ihm nicht willentlich unterwerfen, sondern nur gezwungen.                                                                                                                      

 

 

Friedrich Nietzsche

Wenn man Liebe hat im Kampf, dann siegt man, hat man sie bei der Verteidigung, ist man unbezwingbar. 

 

 

Laotse

Weltliches Leiden ist so unerschöpflich wie ein Ozean; es ist laut und schreiend;

aber jedes Leiden hat seinen Ursprung in deinem Geist.                                                                           

 

 

Dadu

Nur wo du klar ins holde Klare schaust,

Dir angehörst und dir allein vertraust,
Dorthin, wo Schönes, Gutes nur gefällt,

Zur Einsamkeit! - Da schaffe deine Welt.                                                                                                 

 

 

 

 

J. W. v. Goethe

Der moderne Pessimismus ist ein Ausdruck von der Nutzlosigkeit der modernen Welt -

nicht der Welt und des Daseins.                                                                                                              

 

 

Friedrich  Nietzsche

Leben und Tod sind bereits der Tod. Den Tod zu überschreiten ist das Land der  Glückseligkeit.                

 

Nirvana Sutra

Ob ihr also esst oder trinkt oder etwas anderes tut, tut alles zur Verherrlichung Gottes.                              

 

1 Kor 10,31

Niemand kann dir die Brücke bauen, auf der gerade du über den Fluss des Lebens

schreiten musst, niemand außer dir allein.                                                                                                                         

 

 

Friedrich Nietzsche

Wenn das Individuum nicht die Masse tyrannisieren darf,

so darf die Masse ihrerseits nicht das Individuum erdrücken.                                                                     

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

 

 

Da ist für mich nichts Neues zu erfahren, das kenn‘ ich schon seit hunderttausend Jahren.        

 

                  

Johann Wolfgang von Goethe                  

Warum eilst du zu entfernen,  was das Auge stört, aber verschiebst,

wenn es um den Geist geht, die Heilung um Jahre?                                                                                    

 

 

Horaz

Verehre das Göttliche, verehre es gestalthaft oder gestaltlos, bis du begreifst, dass du selbst es bist!           

 

Ramana Maharshi

Wenn du nicht einem Lehrer begegnest, der die Welten zu überschreiten vermag,

wirst du die Arzneien des Dharma weiter vergebens schlucken.                                                                 

 

 

 

Huang Po

Ehrerbietung ohne Form wird Kriecherei, Vorsicht ohne Form wird Furchtsamkeit,

Mut ohne Form wird Auflehnung, Aufrichtigkeit ohne Form wird Grobheit.                                                   

 

 

Konfuzius

Bete, als hinge alles von Gott ab. Handle, als hinge alles von dir ab.                                                          

 

 

Augustin von Hippo (354-430)

Wer das Hohe eines Menschen nicht sehen will, blickt um so schärfer nach dem,

was niedrig und Vordergrund an ihm ist - und verrät sich selbst damit.                                                        

 

 

 

Friedrich Nietzsche

Güte kann nur auf dem Boden totaler Achtsamkeit aufblühen, da, wo es keinerlei Autoritäten gibt.                

 

 

Krishnamurti

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.                                             

 

 

Epikur

Arzt, hilf dir selber: so hilfst du auch deinem Kranken noch.

Das sei seine beste Hilfe, dass er den mit Augen sehe, der sich selber heil macht.                                       

 

 

 

Friedrich Nietzsche

Die Liebe ist wie der Glaube: Sie lässt sich nicht erzwingen.                                                                         

 

 

Arthur Schopenhauer

Der Unwissende enthält sich der Erscheinungen, aber nicht der Gedanken;

der Weise enthält sich der Gedanken, aber nicht der Erscheinungen.                                                             

 

 

 

Huang Po

Nichts wäre kostspieliger als Tugend: denn am Ende hätte man mit ihr die Erde als Hospital: und

«jeder jedermanns Krankenpfleger» wäre der Weisheit letzter Schluß.                                                             

 

 

 

Friedrich Nietzsche

Himmel und Erde bestehen keineswegs wirklich; die Dinge und ich bestehen ebenfalls

 

keineswegs wirklich. Und dennoch kann man nicht sagen, dass die nicht wirklich sind.                                                                   

 

 

 

We-dse

 

Gott tut den Menschen seinen Willen in den Ereignissen kund, einem unverständlichen Text,

der in einer geheimnisvollen Sprache geschrieben ist.                                                                                     

 

 

 

Victor Hugo

In der Gottheit und in der Ewigkeit ist Einssein, aber Gleichheit ist nicht Einssein.                                            

 

Meister Eckhart

Im Grunde ist da kein anderer, kein Ich, kein gewöhnlich, kein heilig, kein Geist, kein Buddha,

kein Ding, kein Zen, kein Tao, kein Mysterium, kein Wunder.                                                                          

 

 

Yuansou

Hoffe nichts und befürchte nichts, sondern vertraue den Absichten Gottes und deinem Willen,

sie zu erfüllen.      

 

 

Sri Aurobindo

Hüte dich vor dem Entschluss, zu dem du nicht lächeln kannst.                                                                       

              

Heinrich vom Stein

Die Zukunft bauen, heißt die Gegenwart bauen. Es heißt, ein Verlangen erzeugen, das dem Heute gilt.              

 

Antoine de Saint-Exupéry

Du hattest es immer, und du hast es jetzt – es bedarf

nicht der Übung des Weges oder des Sitzen in Meditation.                                                                              

 

 

Ma-tsu

Eine Nachtigall im Käfig baut kein Nest für ihre Jungen, um ihnen nicht die Gefangenschaft zu vererben.              

 

 

Khalil Gibran

Lasst nur das Denken zur Ruhe kommen, und sucht nicht mehr im Außen. Was sich euch darbietet,

dem wendet eure Aufmerksamkeit zu; vertraut dem, was gerade wirkt in euch, und es wird nichts

mehr geben, worum ihr euch zu sorgen hättet.                                                                                                                                                                                                     

 

 

 

Linji

Letzten Endes sind es unsere Gedanken, welche für Verzerrung und Verklemmung verantwortlich sind,

wodurch der wahre Ausdruck des Lebens unmöglich wird.                                                                                 

 

 

Koshi Uchiyama

Wenn ein Kind mit einem anderen verglichen wird, ist das eine Verletzung.

Jede Form des Vergleichens verletzt.                                                                                                                                            

 

 

Krishnamurti  

Erforsche dein eigenes Schauen, wende dein Denken zurück auf den Geist, der denkt. Wer ist es?                      

 

Foyan

Stille des Geistes kann nicht durch eine Willensanstrengung erreicht werden.

Stille tritt dann ein, wenn kein Wille mehr da ist.                                                                                               

 

 

Krishnamurti

Mit Widerstand sind nicht Mauern und Zäune gemeint; Durchlässigkeit bedeutet nicht offener Raum.

Wenn du über dieses Verständnis verfügst, dann sind Geist und Materie ihrem Wesen nach eins.                         

 

 

Zixin

Tief und ernstlich denkende Menschen haben gegen das Publikum einen bösen Stand.                                        

 

Johann Wolfgang von Goethe

Die Melodie des Zen kann nicht durch Noten einer Partitur begrenzt werden.

Sie wurde in aller Freiheit erschaffen, im weitem, blauem Himmel.                                                                      

 

 

Tasien Deshimaru

Gehend, sitzend, stehend oder liegend, was du auch immer tust,

und zu jeder Zeit übe dich ohne Unterbruch.                                                                                                      

 

 

Hui Hai                                                                     

Mensch, hüte dich vor dir! Wirst du mit dir beladen,

Du wirst dir selber mehr als tausend Teufel schaden.                                                                                         

 

 

Angelus Silesius

Wo meine Seele ist, da ist Gott, und wo Gott ist, da ist auch meine Seele,

und das ist so wahr als Gott Gott ist.                                                                                                                

 

 

Meister Eckhart

Gott fordert nichts von dir, als dass du ihm sollst ruhn.

Tust du dies, so wird er das andre selber tun.                                                                                                    

 

 

Angelus Silesius

Wer sich mit reiner Erfahrung begnügt und darnach handelt, der hat Wahres genug.

Das heranwachsende Kind ist weise in diesem Sinne.                                                                                        

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

Wenn du dir mit dem Verstand die Dinge zurechtlegst, wirst du es schwer haben, die

Wahrheit des Zen zu erfassen. Das kannst du erst, wenn du mit dem Zurechtlegen aufhörst.                                                      

 

 

Fo-yan

Wenn der Verstand still ist, dann ist alles, was geschieht, ein Akt der Liebe und nicht ein

Akt des Wissens.            

 

 

Krishnamurti

In unserer verwirrten Welt Zazen zu üben bedeutet, zur wahren Dimension des Menschen

zurückzukehren und das grundlegende Gleichgewicht seiner Existenz wiederzufinden.                                            

 

 

 

Taisen Deshimaru

Denn das Große ist nicht, dass einer dies oder jenes ist, sondern dass er es selbst ist;

und das kann jeder Mensch sein, wenn er will.                                                                                                       

 

 

Sören Kirgegaard

Ihr, die ihr den Weg sucht, ich bitte euch, verliert nicht den gegenwärtigen Moment.                                                 

 

Sekito Kisen

Die vornehmste Aufgabe der Erziehung ist es, einen Menschen hervorzubringen,

der fähig ist, das Leben in seiner Ganzheit zu erfahren.                                                                                          

 

 

Krishnamurti

Sowohl in psychotherpeutischen Behandlungen als auch in sozialen Reformbestrebungn

enthüllt sich immer wieder die traurige Wahrheit, dass in jedem auf Unterdrückung,

Ausstoßung und Ausbeutung beruhenden System der Unterdrückte, Ausgestoßene und

Ausgebeutete unbewusst an das negative Leitbild glaubt, das zu verkörpern er von der

herrschenden Gruppe gezwungen wird.

 

 

 

 

 

Erik H. Erikson

(Identität und Lebenszyklus)                                                           

Auf seine eigene Art zu denken, ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine Art denkt,

denkt überhaupt nicht.            

 

 

Oscar Wilde

Ist also Gebundensein Liebe? Wo ein Gebundensein besteht, da muss auch Ausbeutung sein.

Und wir benutzen diese Wort ‚Liebe’, um das alles zu vertuschen.                                                                           

 

 

Krishnamurti

Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot.                                                                  

 

Rainer Maria Rilke

Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als

der, der den Schmutz macht.

 

 

Kurt Tucholsky

Die Seele nährt sich von dem, an dem sie sich erfreut.                                                                                                    

 

Augustinus    

Der höchste Mensch gebraucht sein Herz wie einen Spiegel.

Er geht den Dingen nicht nach und geht ihnen nicht entgegen;

er spiegelt sie wider, aber hält sie nicht fest.                                 

 

 

 

 

Dschuang Dsi       

Gott ist Wahrheit. Wer die Wahrheit sucht, sucht Gott, ob ihm das klar ist oder nicht.                                                

 

Edith Stein       

Alle Ideologien, ob religiöse oder politische, sind idiotisch, denn es ist das begriffliche Denken,

das begriffliche Wort, das die Menschen auf so unglückliche Weise gespalten hat.                                                     

 

 

Krishnamurti

 

Der Durst der Seele ist qualvoller als der Durst, der sich mit Getränken stillen lässt,

und die Angst der Seele ist qualvoller als die Sorge um die Sicherheit des Leibes.                                                      

 

 

 

Khalil Gibran

Der Lebensgeist der Menschen ist so schwer zu läutern und so leicht zu verschmutzen

wie eine Schale Wasser.          

 

 

 

Lao Tse

Das höchste Glück ist das, welches unsere Mängel verbessert und unsere Fehler ausgleicht.                                       

 

 

J.W.v.Goethe

Niemand kann euch etwas eröffnen, das nicht schon im Dämmern eures Wissens schlummert.

Der Lehrer, der zwischen seinen Jüngern im Schatten des Tempels umhergeht,

gibt nicht von seiner Weisheit, sondern eher von seinem Glauben und seiner Liebe.

Wenn er wirklich weise ist, fordert er euch nicht auf, ins Haus seiner Weisheit einzutreten,

sondern führt euch an die Schwelle eures eigenen Geistes.                                                                                         

 

 

 

 

 

Khalil Gibran

Ihr sagt, er scheint verrückt zu sein – das kommt daher, weil die Musik,

zu der er tanzt, für eure Ohren nicht geschaffen ist.                                                                                                     

           

 

Rumi

Theoretisch gibt es eine vollkommene Glücksmöglichkeit: An das

Unzerstörbare in sich glauben und nicht zu ihm streben.

 

 

Franz Kafka

Wo das Schwert der Weisheit herniedersaust, verlieren Sonne und Mond ihr Leuchten,

und Himmel und Erde verlieren ihre Farbe. Durch diese Erfahrung platzen die Wänste

der Teufel, und es öffnet sich dir das Auge der transzendenten Weisheit.                                                                                        

 

 

 

Hsüeh-tou

Wer sich nur nach außen wendet, ohne zu sich selbst zurückzukehren, der geht als

Gespenst um, und hat er, was er draußen sucht, erreicht, so zeigt es sich, dass,

was er erreicht hat, der Tod ist.                                                   

 

 

 

Dschuang Dsi

Erst wenn du ganz lebendig bist und nicht mehr gefangen und eingesperrt werden

kannst, hast du eine gewisse Unabhängigkeit. Dann kannst du den ganzen Tag lang

in der gewöhnlichen Welt sein, ohne dass sie Einfluss auf dich gewinnt.                                                                                                                                      

 

 

 

Mi-an

Wenn der Geist von einem Prinzip geleitet wird, wird er ein Sklave seiner eigenen Schöpfung,

und in dieser Sklaverei ist kein Frieden, kein kreatives Verstehen und keine Freude.                                                       

 

 

Krishnamurti

Der unübertreffliche Weg liegt klar vor dem inneren Auge, nicht schwer zu sehen -

entscheidend aber ist, von festen Willen und unnachgiebig in der Übung zu sein.                                                           

 

 

Fushan Yuan

Der Weg bedarf keiner Übung – beschmutze ihn nur einfach nicht.

Das Zen bedarf keiner methodistischen Anstrenungen – das Wichtige ist, den Geist anzuhalten.                                     

 

 

Huanglong

Das Ego ist der „Ich“-Gedanke. Das wahre „Ich“ ist das Selbst.                                                                                      

 

 

Ramana Maharshi

 

                   

 

 

Einige dieser Texte gefunden bei: psp-tao.de,   www.zitate-aphorismen.de,   www.zen-guide.de,  www

Sammlungen:    Schweizer Sprichwörter,    Angelus Silesius

 

  

 Seitenaufrufzähler: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://www.gerhard-p.de/cgi-bin/counting.php.cgi?counterid=4