weitere Texte (4)

 

 

 

 

 

Alles was wir als Sünde erleben ist Mangel an Wahrhaftigkeit oder Mangel an Liebe.

Dies sind die zwei Ursünden.

 

 

 

 

Albert Schweitzer

 

 

 

Also sind wir Menschen im Innern verletzt, und aus diesen Verletzungen entstehen neurotische Aktivitäten – aller Glaube ist neurotisch, Ideale sind neurotisch.

 

 

 

 

Krishnamurti

 

 

Wenn in den Gefühlen eine Vorstellung vom Heiligen zurückbleibt,

ist noch immer eine Verstrickung in äußere Objekte gegeben;

wenn die Vorstellung des Selbst nicht aufgegeben wird, ist es

als wäre da ein Leck.

 

 

 

 

 

Wujian

 

 

 

Wahre Liebe ist deshalb ein Geisteszustand der eintritt, wenn die Zeit,

wenn „Beobachter“ und „Beobachtetes“ nicht existieren.

 

 

 

 

Krishnamurti

 

 

 

Mensch, was du liebst, in das wirst du verwandelt werden.

Gott wirst du, liebst du Gott und Erde, liebst du Erden.

 

 

 

 

Angelus Silesius

 

 

 

Der Weg wird nicht durch Erklärung und Demonstration sichtbar,

denn er ist stets ganz von selbst offenkundig.

 

 

 

 

Foyan

 

 

 

Wenn ihr echtes, wahres Sehen und Verstehen erlangt, können Gedanken und

Tod euch nichts anhaben - ihr seid frei, zu gehen oder zu bleiben.

 

 

 

 

Linji

 

 

Ich bin der Geist, der stehts verneint!

Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,

ist wert, dass es zugrunde geht.

 

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Wendet euch dem Ozean eures eigenen Wesens zu und

bringt euch in Übereinstimmung mit seiner wahren Natur.

 

 

 

 

Yangshan

 

 

Der Mensch wird schlechter, der mit Schlechten umgeht. Nicht tut’s ihm Eintrag, geht er um mit Gleichen. Neigt er sich zu Höherem zu, gar schnell er aufsteigt. Zu Höh’rem als er selbst er drum sich halte.

 

 

 

 

Buddha     (aus zen-guide.de am 1.7.2014)

 

 

 

Das Tao ist nicht auf die Vereinigung mit den Menschen bedacht;

wenn die Menschen auf nichts bedacht sind, vereinigen sie sich mit dem Tao.

 

 

 

 

Yuanwu

 

 

 

Reife des Mannes: das heißt den Ernst wiedergefunden

haben, den man als Kind hatte, beim Spiel.                                                       

 

 

 

 

Friedrich Nietzsche

 

 

Wahrlich, die Menschen wollen keinen Segen in ihrem Mund und

keine Wahrheit in ihrem Herzen, denn der Segen ist ein Sohn der

Tränen und die Wahrheit eine Tochter des Blutes!

 

 

 

 

Khalil Gibran

 

 

 

Einmal erleuchtet, bleibt es für immer erleuchtet und

fällt nicht zurück in den Zustand der Verwirrung.

 

 

 

 

Mazu Daoyi

 

 

 

 

Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.

 

 

 

 

G.W.F.Hegel

 

 

 

Der Weg ist unendlich, da ist nichts abzuziehen, nichts zuzugeben

und doch hält jeder noch seine eigene kindliche Elle daran.

 

 

 

 

Franz Kafka

 

 

Befreie dich von aller Anhaftung …., denke nicht über Gut und Böse nach, und

urteile nicht, ob richtig oder falsch. Beende die Tätigkeit des Geistes, des Willens

und des Bewusstseins; beende alle Begehrlichkeiten, alle Konzepte und Urteile.

 

 

 

 

Dogen

 

 

 

Gott und ich, wir sind eins. Durch das Erkennen nehme ich Gott in mich

hinein, durch die Liebe hingegen, gehe ich in Gott ein.

 

 

 

 

Meister Eckhart

 

 

 

 

Wenn alles mit Gleichmut betrachtet wird, kehren wir zu unserer Selbst-Natur zurück.

 

 

 

 

Seng Tsam

 

 

 

 

Wenn der Geist nicht unterscheidet, sind alle Dinge bloß, wie sie sind – eins.

 

 

 

 

Seng Tsan

 

 

 

In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal,

und erst jetzt versteht man es ganz.

 

 

 

 

Sören Kierkegaard

 

 

 

Wenn das Individuum nicht die Masse tyrannisieren darf,

so darf die Masse ihrerseits nicht das Individuum erdrücken.

 

 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

 

 

Alles, was die Wände unseres Lebens bildet, sozusagen die Kulisse

unseres Bewusstseins, verliert die Fähigkeit, in diesem Bewusstsein

eine Rolle zu spielen.

 

 

 

 

Robert Musil

 

 

 

Von selbst fallen Leib und Geist aus, und das ursprüngliche Antlitz erscheint.

Wenn du dies zu erlangen wünschst, so übe eilends Zazen! 

 

 

 

 

Dogen

 

 

 

Wenn der Kontrollierende das Kontrollierte ist, […] dann entsteht eine

vollkommen andere Art von Energie, die das, was ist, verwandelt.

 

 

 

 

Krishnamurti

 

 

 

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks

und der Anfang der Unzufriedenheit.

 

 

 

 

Sören Kierkegaard

 

 

 

Wenn wir uns stark verwandeln, dann werden unsere Freunde, die

nicht verwandelten, zu Gespenstern unserer eigenen Vergangenheit.

 

 

 

 

Friedrich Nietzsche

 

 

 

Biegsamkeit und Nachgiebigkeit sind die Verwalter des Lebens,

Härte und Stärke sind die Soldaten des Todes.

 

 

 

 

Lao Tse

 

 

 

Nur wenn der Geist glückselig, still, ohne jegliche eigene Regung ist, ohne Projektion des Denkens,

bewusst oder unbewusst - nur dann tritt das Ewige in’s Sein.

 

 

 

 

Krishnamurti

 

 

 

Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;

es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.

 

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Die Lehren der Sutras sind einem Finger gleich, der zum Monde weist.

 

 

 

Sutra

 

 

Ich nenne das allein Wahrheit, was dich begeistert. Denn es gibt nichts,

was sich nicht beweisen oder widerlegen ließe.

 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

 

 

In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht

in einer Verbindung mit dem Ganzen stehe.

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Wer Abneigung oder Widerwillen gegenüber den Manifestationen zeigt,

ist höchstwahrscheinlich in die Irre gegangen.

 

 

 

Lama Kong Ka

 

 

Zudem, in der geistigen Welt gibt es keine Weltgegenden mit bestimmter Richtung

wie in der natürlichen Welt, sondern es ist das Angesicht, das die Lage bestimmt.

 

 

 

Emanuel Swedenborg

 

 

Die Leere bedarf keiner Stütze, Mahamudra stützt sich auf nichts.

Ohne sich anzustrengen, gelöst und natürlich bleibend, kann man

das Joch zerbrechen und Befreiung erlangen.

 

 

 

 

Tilopa

 

 

Die Wahrheit ist in dieser Zeit so sehr verdunkelt,

und die Lüge so allgemein verbreitet, daß man die

Wahrheit nicht erkennen kann, wenn man sie nicht liebt.

 

 

 

 

Blaise Pascal

 

 

Aerzte

Wissen möchtet ihr gern die geheime Struktur des Gebäudes.

Und ihr wählt den Moment, wenn es in Flammen gerät.

 

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.

 

 

 

Aristoteles

 

 

Der Witzige ist immer vorwitzig; er setzt sich über die gegebenen Grenzen hinweg,

an denen der voll Fühlende haltmacht.

 

 

 

Robert Musil

 

 

Desweiteren sind auch böse Menschen nicht des Buddha-Geistes beraubt;

sie brauchen sich nur zu besinnen und zum Buddha-Geist zurückzukehren,

und schon leben sie im Ungeborenen.

 

 

 

 

Bankei

 

 

Für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen ist das Alleinsein

unbedingt notwendig, um seine Sensibilität zu entwickeln.

 

 

 

Krishnamurti

 

 

Du kannst nichts erzwingen – allein schon deshalb, weil es nichts zu erreichen gibt. Sobald du glaubst, es gäbe irgendetwas zu erlangen, es gäbe irgendein Ziel zu erreichen, befindest du dich in der Hölle der Dämonen des unterscheidenden Denkens.

(gilt das auch für Zensho W. Kopp?)

 

 

 

 

Zensho W. Kopp

 

 

Es ist wie eine Leuchte und ihr Licht. Wo die Leuchte ist, da ist auch Licht.

Ohne Leuchte existiert kein Licht. Die Leuchte an sich ist die Substanz des Lichtes,

das Licht ist das Wirken der Leuchte. Obwohl es zwei Namen gibt, sind sie im

Grunde identisch. Genauso ist es mit Versenkung und Weisheit.

 

 

 

 

 

Hui-Neng

 

 

Gott hat der Wahrheit mehrere Tore gegeben, und er öffnet sie demjenigen,

der mit der Hand des Glaubens daran klopft.

 

 

 

Khalil Gibran

 

 

Lass also davon ab, Erklärungen zu suchen und Worten nachzujagen!

Lerne, das Licht sich zurückzuwenden und auf die eigene Natur scheinen zu lassen!

 

 

 

Dogen

 

 

Nicht mit der geringsten Absicht oder Anstrengung zu üben und

doch nicht für einen einzigen Augenblick abgelenkt zu werden,

heißt, den natürlichen Geist richtig zu üben.

 

 

 

 

Lama Kong Ka

 

 

Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss

zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

 

 

 

Norman Mailer

 

 

Wer den Weg nicht kennt, auf dem er zum Meer gelangen kann,
der sollte sich einen Fluss als Begleiter suchen.

 

 

 

Lateinische Lebensweisheiten

 

 

Die Energie kann als Ursache für alle Veränderungen in der Welt angesehen werden.

 

 

Werner Heisenberg

 

 

Die Verzweiflung schickt uns Gott nicht, um uns zu töten,

er schickt sie uns, um neues Leben in uns zu erwecken.

 

 

 

Hermann Hesse

 

 

Es ist nicht notwendig, das Handeln abzulehnen und nur noch die Stille zu suchen.

Mach dich einfach innerlich leer und bring dich in Übereinstimmung mit dem Äußeren.

Dann wirst du auch im hektischen Treiben der Welt in Frieden sein.

 

 

 

 

Yüan-wu

 

 

Wachsen im geistigen Sinne bedeutet nicht größer werden,

sondern kleiner werden.

 

 

Sören Kierkegaard

Die Leidenschaft des Religiösen

 

 

Jeder Mensch, der zu schweigen versteht, wird ein Gotteskind, denn im Schweigen

liegt die Besinnung auf seine göttliche Herkunft. Wer redet, wird ein Mensch.

 

 

Sören Kierkegaard

Die Leidenschaft des Religiösen

 

 

Nicht der ist schöpfersich, der erfindet oder beweist,

sondern der zum Werden verhilft.

 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

 

 

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen,

sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

 

 

 

Maria Montessori

 

 

Mensch, wo du weise bist und liebst nicht Gott dabei,
So sag ich, daß ein Narr dir vorzuziehen sei.

 

 

 

Angelus Silesius

 

 

In jedem Kind ist etwas Ursprüngliches, woran

alle abstrakten Prinzipien und Maximen scheitern.

 

 

 

Sören Kierkegaard

 

 

Wenn du den verborgenen Geist des Zen sehen möchtest? das ist sehr leicht. Tritt einfach zurück und wende, was du auch gerade tun magst, alle Kraft auf, um seiner gewahr zu werden auch beim Essen, Trinken und Reden, ja in allem noch so hohen Anforderungen, die der Umgang mit der Welt an dich stellt.

 

 

 

 

Hongzhi

 

 

In einem Augenblick vollkommener innerer Sammlung des Einen Geistes gewahr zu werden ist ein unendlich viel besseres Werk, als tausend, zehntausend Tage lang Sutras zu rezitieren, wie es auch unvergleichlich größer ist, gesammelten Willens des Eigenen Geistet innezuwerden, als tausend, zehntausend Jahre lang zu hören warum es so ist.

 

 

 

 

 

Bassui

 

 

 

Wenn der Mensch wirklich Mensch wird, wird er Gott, Buddha.

 

 

 

Taisen Deshimaru

 

 

Also darauf allein beruht der Wert des Lebens für den gewöhnlichen,

alltäglichen Menschen, dass er sich wichtiger nimmt als die Welt.

 

 

 

Friedrich Nietzsche

 

 

Wie viele Urteile habe ich erlebt, die weit sträflicher waren als das Verbrechen!

 

 

Montaigne

 

 

Nennst du Freiheit das Recht, im Leeren umherzuirren?

Sobald der Zwang eines Weges begründet wurde, steigert sich zugleich deine Freiheit.

 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

 

 

Das wirkliche Nicht-Denken besteht darin, an alle Dinge zu denken, ohne sich von ihnen infizieren zu lassen.

 

 

Hui-neng

 

 

Fort mit eurem Dualismus, mit euren Vorlieben und Abneigungen.

Jedes einzelnen Ding ist eben der Eine Geist.

Hast du dies erkannt, hast du das Gefährt der Buddhas bestiegen.

 

 

 

 

Huang-Po

 

 

Euer wahres Wesen ist euch niemals verlorengegangen, selbst nicht in den Augenblicken der Täuschung, noch wird es im Augenblick der Erleuchtung gewonnen.

 

 

 

Huang Po

 

 

Depression

 

Verbrennen ohne Feuer

Ertrinken ohne Wasser

Weinen ohne Tränen

Am Kreuz hängen

Und nicht sterben

Vögel, Blumen, Sonne

Und doch nur Qual.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gefunden bei frank-sacco.de

 

 

Wer ohne Filteranlage aus der Bibel trinkt, wird wahnsinnig.

 

 

George Bernard Shaw

 

 

Alles Wissen ist vergeblich ohne die Arbeit. Und alle Arbeit ist sinnlos ohne die Liebe.

 

 

Khalil Gibran

 

 

Es ist eine Forderung der Natur, daß der Mensch mitunter betäubt werde, ohne

zu schlafen; daher der Genuß im Tabakrauchen, Branntweintrinken, Opiaten.

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Der Himmel im Menschen bedeutet: das Göttliche anerkennen und sich davon leiten lassen.

 

 

Emanuel  Swedenborg

 

 

Das Denken ist immer alt, denn das Denken ist die Reaktion der Erinnerung

als Wissen und Erfahrung. Das Denken ist Materie.

 

 

 

Krishnamurti

 

 

Ihr müsst eure Eigennatur so klar und unverfälscht schauen, wie ihr die Innenfläche eurer Hand erkennt. Auf dem tiefsten Grund eures Seins muss eine Stille herrschen, die sich durch nichts verstören lässt.

 

 

 

Nan-tong Yuan-jing

 

 

Wenn ihr fähig seid zu sitzen, wenn ihr fähig seid zu erfahren, was Shikantaza ist,

dann wird der Sinn eures Lebens völig anders sein. Ihr werdet frei sein von allem.

 

 

 

Shunryû Suzuki

 

 

Wenn du nicht einem Lehrer begegnest, der alle Welten zu überschreiten vermag,

wirst du die Arzneien der buddhistischen Lehre weiter vergebens schlucken.

 

 

 

Huang Po

 

 

Die Wahrheit ist wie alle schönen und guten Dinge in dieser Welt: ihre Wirkungen enthüllen sich nur dem, der die Unbarmherzigkeit der Falschheit und Verstellung gespürt hat.

 

 

 

Khalil Gibran

 

 

Das Leben ist in sich selbst ein Widerspruch. Die Fähigkeit jedoch, den Gegensatz in sich aufzunehmen und zu überwinden, ohne dadurch innerlich beeinflusst zu werden, bedeutet Lebenskraft im wahren Sinne.

 

 

 

Kosho Uchiyama

 

 

Man soll jedoch von eignen und fremden Fehlern niemals, am wenigsten öffentlich reden, wenn man nicht dadurch etwas Nützliches zu bewirken denkt.

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Das Wort Disziplin bedeutet lernen, nicht kontrollieren, unterwerfen, nachahmen und anpassen.

 

 

Krishnamurti

 

 

Erkennt das Gesetz von Ursache und Wirkung und übt deshalb etwas Zurückhaltung bei euren Handlungen, wenn ihr merkt, dass sie zu weiterem Leid führen.

 

 

 

Padmasambhava

 

 

Es gibt keine, keine, keine Pflicht für erwachte Menschen als die eine: sich selber zu suchen, in sich fest zu werden, den eigenen Weg vorwärts zu tasten, einerlei wohin er führt.

 

 

 

Hermann Hesse

 

 

Um ein gutes Gefäß zu werden, dürft ihr euch vor allem von keinem Menschen aus der Fassung bringen lassen. Egal, wohin ihr kommt, seid euer eigener Meister, und wo ihr steht, steht aufrecht.

 

 

 

Linji

 

 

Dieses Leben in der Welt ist - mit allem, was es enthält - ein Traum.

Das Erwachen aus diesem Traum ist der Tod.

 

 

 

Khalil Gibran

 

 

Laufen ist auch Zen. Sitzen ist auch Zen. Mag man reden oder schweigen, sich bewegen oder ruhen, der Körper bleibt stets in Frieden. Selbst angesichts des blanken Schwertes bleibt der Geist ruhig. Selbst angesichts des Giftbechers bleibt der Geist unerschütterlich.

 

 

 

 

Yoka Daishi

 

 

Diverse Linksammlungen:

http://home.twin.at/achtsamkeit/zitate.htm#schatzkiste,   graf-abg,  Der innere Weg,

http://de.wikiquote.org/wiki/Michel_de_Montaigne.

 

 

 

Einige dieser Texte gefunden bei: psp-tao.de,   www.zitate-aphorismen.de,   www.zen-guide.de

Sammlungen:    Schweizer Sprichwörter,    Angelus Silesius,    Merk-Würdiges