weitere Texte (6)

 

Kontemplativ

Die Dreijährige möchte nicht spielen, und vorlesen soll ihr auch niemand. „Ich will mich langweilen“.

aus der FAZ vom 21.05.2015

 

Die Wolken, die über den Himmel wandern, wurzeln nirgends, haben keine Bleibe; und ebenso wenig die unterscheidenden Gedanken, die über den Geist hinwegziehen.

Tilopa

 

Wendet euch dem Ozean eures eigenen Wesens zu und bringt euch in Übereinstimmung mit seiner wahren Natur.   

Yangshan

 

Lasst Euch nicht von anderen irre machen. Handelt, wenn es für Euch erforderlich ist, ohne Zögern und Zweifel.   

Linji

 

Wenn die Weltbewegung einen Zielzustand hätte, so müsste er erreicht sein. Das einzige Grundfaktum ist aber, dass sie keinen Zielzustand hat.   

Friedrich Nietzsche

 

Willst du den Weg direkt erfassen, so ist das gewöhnliche Bewusstsein der Weg.   

Mazu

  

Wenn du das Wort Glück begreifen willst, musst du es als Lohn und nicht als Ziel verstehen, denn sonst hat es keine Bedeutung.   

Antoine de Saint-Exupéry

 

Einen gerüsteten, auf die Defensive berechneten Zustand kann kein Staat aushalten.   

Johann Wolfgang von Goethe

 

Hölle ist nichts als ein Wesen. Was hier das Wesen der Leute ist, das bleibt ihr Wesen in Ewigkeit, so wie sie drin gefunden werden.   

Meister Eckhart

 

Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.   

Antoine de Saint-Exupéry

 

Aufmerksamkeit ist also gleichbedeutend mit völliger Konfliktfreiheit, einem geistigen Zustand, in dem Zielgerichtetheit und Willen keinen Platz haben.

Krishnamurti


Lernen bedeutet die Liebe des Verstehens und die Liebe, eine Sache um ihrer selbst willen zu tun.

Krishnamurti


Prüfe dich an der Menschheit. Den Zweifelnden macht sie zweifeln, den Glaubenden glauben.

Franz Kafka


Lerne denken mit dem Herzen und lerne fühlen mit dem Geist.

Theodor Fontane


Du findest den Weg nur, wenn Du Dich auf den Weg machst.

Maria Ward, 1585-1645


Die Homosexuellen wären die besten Ehemänner der Welt, wenn sie nicht die Komödie spielten, die Frauen zu lieben.

Marcel Proust


Da das Erforschen des eigenen Geistes schließlich zur Erleuchtung führt, ist es Anlass-Grund-Ursache, ein Buddha zu werden.

Bassui


Bevor Sie uneingeschränkt und richtig handeln können, müssen sie das Gefängnis wahrnehmen, in dem Sie leben, und erkennen, wie es zustande gekommen ist.

Krishnamurti


Es ist ein seltsames Phänomen, dass das Denken Götter erfindet und sie dann anbetet. Das ist Selbstanbetung.

Krishnamurti


Glaubenssysteme sind eigentlich völlig unnötig, aber wenn man eines hat, wenn man an Gott, Jesus, Krishna oder was auch immer glaubt - fühlt man sich beschützt, man fühlt sich wie im Schoß Gottes, aber das ist eine Illusion.

Krishnamurti


In dir selbst ist die ganze Welt verborgen, und wenn du weißt, wie man schaut und lernt, dann ist die Tür da und der Schlüssel ist in deiner Hand. Niemand kann dir diesen Schlüssel geben oder die Tür zeigen, nur du bist dazu in der Lage.

Krishnamurti


Intelligenz hat nicht das geringste mit Denken zu tun. Die Intelligenz kommt zur Wirkung, wenn der Geist das Ganze sieht, das endlos Ganze - nicht mein Land, meine Probleme, meine kleinen Götter, meine Meditationen.

Krishnamurti


Intelligenz, die voll erwacht ist, ist Intuition, und Intuition ist die einzig wahre Führung im Leben.

Krishnamurti


Ist also Gebundensein Liebe? Wo ein Gebundensein besteht, da muss auch Ausbeutung sein. Und wir benutzen dieses Wort "Liebe", um das alles zu vertuschen.

Krishnamurti


Lernen ist nur möglich, wenn es keinen Zwang irgendwelcher Art gibt.

Krishnamurti


Liebe ist Freiheit von Bindungen. Wo Bindungen bestehen, existiert Angst.

Krishnamurti


Man ist an Besitz gebunden, an eine Person gebunden, an einen Glauben gebunden, einem Dogma, Christus, Buddha verbunden. Ist das Liebe?

Krishnamurti


Meditation bedeutet, bei allem, was man tut, völlig aufmerksam zu sein - beispielsweise darauf zu achten, wie man mit jemandem spricht, wie man geht, wie man denkt, was man denkt.

Krishnamurti


Religion ist die Auflösung des "Ich" und ein Handeln, das dieser Stille entspringt. Ein solches Leben ist ein sinnvolles, ein heiliges Leben.

Krishnamurti


Selbstdisziplin ist nur da, wo keine Intelligenz ist. Wo Intelligenz ist, da ist Verstehen, frei von Einflüssen, von Kontrolle und Herrschaft.

Krishnamurti


Wahre Religion ist keine Frage von Dogmen, Orthodoxien und Ritualen, sie ist kein organisierter Glaube. Der organisierte Glaube tötet die Liebe und Güte. Religion ist ein Gefühl von Heiligkeit, Mitgefühl und Liebe.

Krishnamurti


Was jenseits des Denkens, jenseits des Wissens liegt, das kann man sich nicht vorstellen oder in einen Mythos oder ein Geheimnis für die Wenigen verwandeln. Es ist da, man muss es nur sehen.

Krishnamurti


Wenn der Verstand still ist, dann ist alles, was geschieht, ein Akt der Liebe und nicht ein Akt des Wissens.

Krishnamurti


Wenn du ein Gefangener bist, werde ich nicht beschreiben, was Freiheit ist. Mein wesentliches Anliegen ist es zu zeigen, wie ein Gefängnis gebaut wird und wie du es wieder einreißen kannst, wenn du es möchtest.

Krishnamurti.


Wenn in einer Beziehung Unordnung herrscht, fehlt die Liebe, und diese Unordnung herrscht da, wo man sich anpasst.

Krishnamurti


Wenn Liebe da ist, dann hört alle Gewalt auf; da sie wertfrei ist, ist sie unendlich.

Krishnamurti


Wenn Sie zuerst die psychischen Ängste verstehen, dann können Sie mit den physischen Ängsten fertig werden, nicht umgekehrt.

Krishnamurti


Wir können die Gesellschaft nicht verändern, nur das Individuum kann sich verändern.

Krishnamurti


Wir müssen das Buch lesen, das wir selbst sind.

Krishnamurti


Es ist ein Geist des Guten in dem Übel, Zög ihn der Mensch nur achtsam da heraus!

William Shakespeare


Berge, Flüsse und die Erde, Gräser, Bäume und Wälder senden Tag und Nacht stets ein feines kostbares Licht aus, senden stets einen feinen kostbaren Klang aus und legen allen Menschen die unübertreffliche Wahrheit dar.

Yuansou


Man kann sich seine eigene Begabung dadurch wieder schmackhaft machen, dass man längere Zeit die entgegengesetzte übermäßig verehrt und genießt. - Das Übermaß als Heilmittel zu gebrauchen, ist einer der feineren Griffe in der Lebenskunst.

Friedrich Nietzsche


In Wirklichkeit ist jeder Leser, wenn er liest, ein Leser nur seiner selbst. Das Werk des Schriftstellers ist dabei lediglich eine Art von optischem Instrument, das der Autor dem Leser reicht, damit er erkennen möge, was er in sich selbst vielleicht sonst nicht hätte erschauen können.

Marcel Proust


Lerne denken mit dem Herzen und lerne fühlen mit dem Geist.

Theodor Fontane


Wenn wir uns stark verwandeln, dann werden unsere Freunde, die nicht verwandelten, zu Gespenstern unserer eigenen Vergangenheit.

Friedrich Nietzsche


Wer auf Stein bauen will im Menschen darf sich nur der niedrigen Eigenschaften und Leidenschaften bedienen, denn bloß, was aufs engste mit der Ichsucht zusammenhängt, hat Bestand und kann überall in Rechnung gestellt werden; die höheren Absichten sind unverlässlich, widerspruchsvoll und flüchtig wie der Wind.

Robert Musil, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Homosexualität aber, die in Scham und Verfolgung trotz aller Hindernisse weiterbesteht, ist die einzig wahre, die einzige, der bei dem gleichen Wesen eine Verfeinerung im Geistig-Seelischen entsprechen kann.

Marcel Proust, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Demjenigen, der sich an einen einsamen Ort begeben hat, dessen Geist ruhig ist und der den Weg vor sich sieht, enthüllen sich schließlich Wahrheit und Einsicht und grenzenlose Freude, die alles andere übersteigt.

Buddha


Jede Erscheinung in der Natur korrespondiert mit einem entsprechenden Geisteszustand, und dieser Geisteszustand kann nur beschrieben werden durch die Darstellung dieser natürlichen Erscheinung als sein Bild.

Ralph Waldo Emerson, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Bemühe dich um eine Gesinnung, die danach strebt, die Quelle der Güte auf dem Berg der Güte zu mehren.

Dogen


Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr,
Sind ihre Wege auch schwer und steil.
Und wenn ihre Flügel dich umhüllen, gib dich ihr hin,
Auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert dich verwunden kann.

Khalil Gibran, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Besiegten, die sich unter dem Absatz des Siegers wieder aufraffen, nenne ich sieghafter in ihrer Haltung als den Sieger, der seinen gestrigen Sieg wie der Seßhafte seine Vorräte genießt und bereits dem Tode entgegengeht.

Antoine de Saint-Exupéry, gefunden bei zitate-aphorismen.de


In einem Augenblick vollkommener innerer Sammlung des Einen Geistes gewahr zu werden ist ein unendlich viel besseres Werk, als tausend, zehntausend Tage lang Sutras zu rezitieren, wie es auch unvergleichlich größer ist, gesammelten Willens des Eigenen Geistes inne zu werden, als tausend, zehntausend Jahre lang zu hören warum es so ist.

Bassui


Es gibt Leute, welche das Leben den Menschen erschweren wollen, aus keinem anderen Grunde, als um ihnen hinterdrein ihre Rezepte zur Erleichterung des Lebens, zum Beispiel ihr Christentum, anzubieten.

Friedrich Nietzsche


Erforsche dein eigenes Schauen, wende dein Denken zurück auf den Geist, der denkt. Wer ist es?

Foyan


Die Werte der Schwachen sind obenan, weil die Starken sie übernommen haben, um damit zu leiten.

Friedrich Nietzsche, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Du hattest es immer, und du hast es jetzt - es bedarf nicht der Übung des Weges oder nicht des Sitzens in Meditation.

Ma-tsu


Auch wenn unsere Worte richtig sind, auch wenn unsere Gedanken genau sind, entsprechen sie nicht der Wahrheit.

Sos


Wenn ein schulischer Lehrplan einen Autor übernimmt, lebt dessen Name und stirbt dessen Werk.

Nicolás Gómez Dávila, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Auch wenn du dich an einem hochgelegenen Ort befindest, solltest du nie vergessen, dass du fallen könntest. Auch wenn du sicher bist, vergiss die Gefahr nicht. Auch wenn du heute lebst, geh nicht davon aus, dass du morgen leben wirst.

Dogen


Sobald du auch nur das vage Gefühl hast, in Kontakt zu sein, willst du die anderen belehren. Das ist ein großer Fehler.

Dasui


Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.

Friedrich Nietzsche, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Melodie des Zen kann nicht durch Noten einer Partitur begrenzt werden. Sie wurde in aller Freiheit erschaffen, im weitem, blauem Himmel.

Taisen Deshimaru


Wenn wir selbst keine Fehler hätten, würden wir sie nicht mit so großem Vergnügen an anderen entdecken.

La Rochefoucauld, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Das Wort Disziplin bedeutet lernen, nicht kontrollieren, unterwerfen, nachahmen und anpassen.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Ich aber sage dir, dass das Selbst hier und jetzt gegenwärtig ist und nichts anderes als nur das Selbst allein existiert.

Ramana Maharshi


Seht zu, dass ihr in euren Köpfen nicht allerlei unnütze Gedanken ausbrütet. Fasst den Entschluss, euch nie wieder mit dem Rad des Lebens zu drehen.

Bankei


Erst wenn du jedes Ding lieben wirst, wird sich dir das Geheimnis Gottes in den Dingen offenbaren.

Fjodor M. Dostojewski, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Geht es auf Gedankenpfaden nicht mehr weiter, kommt echte Belehrung zustande.

Unbekannt


Erleuchtung ist da, wo Sie sind. Und wo Sie sind, da müssen Sie sich selbst verstehen.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Welt als Welt behandeln, aber nicht von der Welt sich zur Welt herabziehen lassen: so ist man aller Verwicklung enthoben.

Dschuang Dsi, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Ideen, die dem Ohr so angenehm klingen, werden als große Wahrheiten angenommen. Und die Leute werden von ihnen ebenso angezogen wie die Motten in der Nacht von Kerzenlicht, in dem sie umkommen.

Lin-chi


Die Kehrseite des christlichen Mitleidens am Leiden des Nächsten ist die tiefe Beargwöhnung aller Freude des Nächsten, seiner Freude an allem, was er will und kann.

Friedrich Nietzsche


Willst du den Weg der Buddhas und Zen-Meister beschreiten, dann erwarte nichts, suche nichts und halte nichts fest.

Dogen


Ach, wenn dein Herz fest ist, dann magst du untätig weilen beim Nicht-Handeln, und alle Dinge wandeln sich selber.

Dschuang Dsi, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn ihr die Starken schwächt.

Abraham Lincoln, gefunden bei bk-luebeck.eu


Alle Meditationen und alle Gebete und alle Methoden sind nur Spielzeuge, für Kinder erfunden; aber alles hat seinen Zweck, hat sehr wohl einen Sinn.

Osho


Macht euch frei von allem, was ihr in euch oder außerhalb findet - Religion, Tradition und Gesellschaft - , denn nur dann werdet ihr Befreiung finden. Seid Ihr nicht in die Dinge verstrickt, so gelangt ihr ungehindert zur Selbstständigkeit.

Lin-chi


Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.

Marie von Ebner-Eschenbach, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Es ist keine Religion (oder Gesetz) höher als die Wahrheit!

Helena Petrovna Blavatsky


Wenn zugleich der Geist den Geist erblickt, vernichtet man alle Unterscheidungen und erreicht Buddhaschaft.

Tilopa


Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Könnte der gewöhnliche Mensch, wenn er im Sterben liegt, nur die fünf Daseinsfaktoren als leer erkennen, dann würde er blitzartig Erleuchtung erlangen.

Huang-Po


Die höchste Wahrheit ist nicht schwierig und lässt keine Wahl zwischen Zweierlei zu.

Seng-ts an


Den heutigen Schülern fehlt das Selbstvertrauen, sie sollten nicht außerhalb suchen.

Lin-chi


Wo der Brotgelehrte trennt, vereinigt der philosophische Geist.

Friedrich Schiller, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Menschen wissen nicht, wie nahe die Wahrheit ist; sie suchen sie in der Ferne - wie traurig! Sie gleichen einem Mann, der mitten im Wasser steht und vor Durst jämmerlich schreit.

Hakuin


Die Natur verbirgt Gott! Aber nicht jedem!

Johann Wolfgang von Goethe


Glaube nicht, du kannst den Lauf der Liebe lenken, denn die Liebe, wenn sie dich für würdig hält, lenkt deinen Lauf.

Khalil Gibran


Die Menschenfreundlichkeit des Weisen bestimmt ihn mitunter, sich erregt, erzürnt, erfreut zu stellen, um seiner Umgebung durch die Kälte und Besonnenheit seines wahren Wesens nicht weh zu tun.

Friedrich Nietzsche,


Es gibt ein Ungeborenes, Ungewordenes, Ungeschaffenes, Ungeformtes. Gäbe es nicht das Ungeborene, gäbe es kein Entkommen aus dem Geborenwerden. Weil es aber das Ungeborene gibt, gibt es auch ein Entkommen.

Buddha


Sie können die Gita rückwärts aufsagen, aber Sie sind ein Mensch aus zweiter Hand. Sie haben nichts Originelles. Es gibt nichts in Ihnen, das spontan, wirklich ist [...]. So bleibt nur eines: Hunger, Appetit auf Essen und Sex.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de


Die Frage ist oft eine Mutter der Lüge.

Wilhelm Busch, gefunden bei zitate-aphorismen.de









Diverse Linksammlungen:

home.twin.at/achtsamkeit/zitate.htm#schatzkiste, graf-abg, Der innere Weg,  

de.wikiquote.org/wiki/Michel_de_Montaigne, Schweizer Sprichwörter, Angelus Silesius,

Narzissenleuchten, Lebensphilosophien


Einige dieser Texte gefunden bei:

psp-tao.de,   www.zitate-aphorismen.de,  www.zen-guide.de,